Kriegsbasis

In der Hauptrolle: Sarge

Was Ist Eigentlich Eine Kriegsbasis?

Wir haben alle Antworten, die ihr braucht.
Sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt.

Kriegsbasis

Heimwerker trifft auf Schlachtfeldstrategie

Eine Kriegsbasis ist eine gewaltige 40-Mann gegen 40-Mann Battle Royal, die für alle Spieler zugänglich ist, die Stufe 50 erreicht haben. Jedes Team beginnt mit einer Festung, die es mit zahlreichen Modifikationen anpassen kann, indem es sogenannte Kriegsmünzen investiert.

Ein Team gewinnt, indem es die Generatoren des Gegners zerstört oder feindliche Spieler ausschaltet und Gebäude zerstört. Am Ende erhalten beide Teams Beutetaschen, Prestige und Ahnengemmen.

Kriegsbasen vereinen die beiden größten Freuden des Lebens: Grundbesitz und jammernde Verlierer

Rekrutieren. Bauen. Kämpfen. Gewinnen.

Rekrutieren

REKRUTIERT EIN DREAM-TEAM AUS DRAUFGÄNGERN, HINTERHÄLTIGEN TYPEN UND HEILERN.
SATTELT AUF UND BUMM! SCHON IST DER KRIEGSTRUPP BEREIT.

Befehlshaber

Lasst Ihr Lieber Feuern, Anstatt Selbst Zu Schiessen? Falls Ja, Übernehmt Das Kommando!

Ein guter Anführer hat das Prinzip von Geben und Nehmen absolut verinnerlicht. Er gibt Befehle und übernimmt das Kommando. Aber als große Nummer könnt ihr nicht nur faul rumsitzen und Bier trinken. Nein, ihr müsst den Leuten dabei auch noch sagen, was sie zu tun haben. Schließlich steht in irgendeinem alten Kriegshandbuch garantiert:

„Jene, die zusammenarbeiten, sterben seltener.“

Rekrut

Das Wichtigste Rädchen Jeder Gut Geölten Tötungsmaschinerie!

Rekruten bilden das Rückgrat jedes Kriegstrupps. Sie sichern Eingänge, gehen voraus, stürzen sich auf Feinde und schießen, was das Zeug hält. Gute Rekruten sind nicht nur notwendig. Sie sind ZWINGEND NOTWENDIG! Ein Anführer ohne Armee ist nämlich gar nichts. Und in der Regel neigen solche Anführer zum Verlieren.

Söldner

Zum Spass Kämpfen und für Geld Töten!

Töten ist eure Spezialität, allerdings macht ihr es nicht nur aus Spaß.
Für einen Söldner geht's immer nur um Geld. Ihr seid sozusagen bezahlte Dienstleister in Sachen Zerstörung & Eroberung™!
Frei nach dem Motto: Wenn Gewalt nicht lukrativ ist … macht ihr irgendwas falsch!

Bauen

anpassen + Planen = Pulverisieren: Verwandelt Eure Riesige Todesfestung
In die Ultimative Riesige Todesfestung!

Boss-Spender

Versklavung Von Monstern für eine Bessere Zukunft!

Was ist in euren Augen der beste Boss der Welt? Etwa einer, der eure Festung verteidigt und sämtliche Gegner ins Jenseits schickt? Mit Bossmarken könnt ihr riesige Monstrositäten beschwören, die genau das für euch tun … und noch viel mehr.

Es gibt nämlich nur eine Sache, die noch besser ist, als sein eigener Boss zu sein: einen eigenen Boss zu besitzen!

Installationen

Tod Durch Verbesserte Architektur!

Installationen sind Upgrades für eure Basis. Sie halten Feinde fern und pulverisieren all jene, die es doch irgendwie in eure Basis schaffen. Von Chompacabra-Pferchen bis hin zu Mörderbot Fabriken … Alles, was ihr in eure Festung einbaut, sagt euren Feinden etwas über euch. Und wollt ihr wissen, was das ist?
Ha, ha, ihr seid tot!

Platzierbare Objekte

Schlachtfeld-verbesserungen … Ein Tödliches Vergnügen!

Das Schöne an platzierbaren Objekten ist, dass ihr sie praktisch überall platzieren könnt. Bärenfallen, Käferbomben, Netzkanonen, Landminen – Es gibt so viele Wege, potenziellen Eindringlingen wehzutun, dass ihr nie wieder einen Gartenzwerg brauchen werdet!

Kämpfen

Okay, Genug Geredet! Ihr Habt Eure Armee und Eure Strukturen Aufgebaut.
Höchste Zeit, Mit Dem Denken Aufzuhören und Jemandem Wehzutun!

Generatoren Zerstören

Erfolgsgeheimnis 1: De-Generieren!

Was müsst ihr in den Kriegsbasen eurer Gegner zerstören, damit es richtig wehtut?

Ihre Generatoren! Wie alles andere auch brauchen Festungen Strom, um zu funktionieren. Also sprengt möglichst schnell ihre Generatoren in die Luft, um euren Gegnern einen demütigenden technischen K. o. zu verpassen. Die Neutralisierung dieser komplizierten Strukturen ist ein hochgradig technischer Prozess, der nur mithilfe nuklearer … Ach, zum Teufel damit. Ballert sie einfach kurz und klein!

Energie Entziehen

Erfolgsgeheimnis 2: Materialermüdung der Besonderen Art!

Wisst ihr, was das aufregendste Wort in punkto Kriegsführung ist? Zermürbung! Wenn eure Feinde an ihren Kraftwerken hängen oder ihr ihnen aus purem Sadismus den Stecker rausziehen wollt, wird es höchste Zeit, sie ganz altmodisch der Reihe nach (oder alle gleichzeitig) zu erledigen. Ihr könnt natürlich auch einfach nur ihre Energieversorgung schwächen, indem ihr euch an ihren Upgrades zu schaffen macht und diese (was noch besser ist) zerstört!

Nanopack Beschaffen

Zerstörerische Nanos für den Hausgebrauch.

Was ist Nanopack? Ganz einfach: Nanopack ist der beste nanotechnologische Rohstoff seit der Erfindung der Kernspaltung! Nanopack ist das Zeug, mit dem euer Team sämtliche Modulfähigkeiten, wie den Einsatz von Superwaffen oder das Anfordern von Verstärkung, einsetzt.

Es ist also wie Geld, allerdings geruchlos, es sei denn, ihr inhaliert es. Neben feindlichen Schädeln und Bier ist es vermutlich der wichtigste Rohstoff, den ihr je anhäufen werdet.

Austeilen

Blutbad und Mehr!

Genug geredet, Professor Knallhart. Ihr habt eure Strukturen aufgebaut, eure Truppen in Stellung gebracht und eure Strategie festgelegt. Jetzt müsst ihr den ganzen Kram nur noch benutzen. Hat hier zufällig jemand 'nen extragroßen Atompilz bestellt? OH JAAAAA!

Gewonnen!!

Profit Für Alle! Ihr Habt Eure Feinde Filetiert. Das Heisst, Es Wird Langsam Zeit, Die Beute Zu Verteilen.

Ahnengemmen

Edelsteine für Spieler Über 50!

Im Gegensatz zu echten Schmuckstücken halten Ahnengemmen ewig. Ihr könnt sie verwenden, um die Fähigkeitsränge eures Charakters zu verbessern, seine Kraftverstärker zu optimieren oder eure Bude mit einzigartigen Unterkunftsgegenständen und zeitlosen Beweisen eurer kriegerischen Vorherrschaft aufzumotzen.
Denn welcher Schmuckstein strahlt am hellsten? Eure Legende.

Prestige

Fast So Prestigeträchtig Wie Geld!

Mag sein, dass Ruhm nicht mit Geld aufzuwiegen ist, aber Prestige ist eine ganz andere Hausnummer! Deshalb kassiert ihr für eure Kriegsbasen-Fähigkeiten neben all dem anderen materiellen Kram Prestigepunkte, die ihr in epische PvP-Rüstungssätze investieren könnt. Getreu nach dem Motto jedes guten Veterans: Ich prestige aus wie 'ne Zitrone!

Beutetaschen

Wofür Kämpfen Wir? Für Taschen Mit Irgendwelchem Zeug!

Obwohl die sachgerechte Entsorgung von Verlierern an sich Lohn genug ist, solltet ihr niemals die Beutetaschen aus dem Blick verlieren. Letztere enthalten nämlich cooles Zeug, Rüstungsupgrades, Gegenstände und Handwerksmaterialien, die euer Team bekommt, weil es seinen Gegnern unermüdlich in den Hintern tritt. Schließlich ist Blutgeld nicht nur doppelt so gut wie normales Geld, sondern auch klebriger!

Kriegsmünzen

„Was Bewegt Die Welt?“: Kriegskohle!

Eure Festung und deren Upgrades gibt's nicht umsonst. Für die Verbesserung und Reparatur eurer Kriegsbasis braucht ihr Kriegsmünzen. Noch besser wäre natürlich eine ganze Truhe davon. Kriegsmünzen bekommt ihr für die Zerstörung von Installationen und gewonnene Schlachten um Kriegsbasen. Damit ist das Ganze so ziemlich die eleganteste Wirtschaft der heutigen Zeit.